Magazin: Morocco

Acht Tage in Marokko. Berge, Meer und Bier. Im Frühjahr 2016 sind wir mit unserem schnittigen Peugeot Partner von Agadir durch den Süden Marokkos gezogen. Von Agadir ging es zuerst entlang der Küste nach Mirleft. Ohne Wellen, dafür aber um den kulinarischen Genuss der Fettkringel reicher, führten uns die endlosen Straßen des Anti-Atlas in das Bergdorf Tafraout. Wie kaum ein anderes Land fasziniert Marokko durch seine Gegensätze. An einem Tag liegt man bei perfekten Wellen im Atlantik und am nächsten läuft man durch Schnee auf 3000 Meter hohe Berge. Aus meiner Sicht gibt es kaum ein spannenderes Reiseziel in der Nähe Europas.