Logo und Corporate Design für das Gastronomie Start-Up Hans Wurscht

Anfang 2016 trafen wir uns das erste Mal mit den Gründerinnen des Gastronomie Start-Ups Hans Wurscht. Ihre Vision: Gutes, frisches, ehrliches Essen für den Münchener Stadtteil Sendling. Wie der Name schon suggeriert, sollten sich die Speisekarte hauptsächlich um verschiedene gegrillte Würste und – das vermutet man vielleicht erst mal nicht – um Schaschlik drehen.

Der Laden war zu diesem Zeitpunkt schon gemietet, Wlan bestellt und auch die Menükarte existierte bereits (zumindest im Kopf). Was noch fehlte, waren die Grundsteine einer Marke sowie die Basics eines Unternehmensauftritts. BlackOrWhite wurde daher beauftragt eine passendes Logo zu entwickeln, um im Anschluss darauf aufbauend das komplette visuelle Erscheinungsbild sowie die Website zu entwerfen und umzusetzen.

 

Unser erster Vorschlag nahm sehr starken Bezug auf die Heimat des neuen Imbisses. Bayerns Landesfarben blau-weiß waren eine naheliegende Wahl, um die Regionalität zu unterstreichen. Dazu einen „Hans“ als Bildmarke und einen Markanten Schriftzug, der auch alleine funktioniert.  

 
 

Der zweite Entwurf zeigte schon den später auch verwendeten gebogenen Schriftzug „Hans Wurscht“. Auch das Element der aufgespießten Wurst wurden bei dieser Version entwickelt. Nicht ins finale Design hat es leider das Wurst-Steuerrad geschafft. Leider.  

 
 

Die „traditionelle“ Linie sah keine extra Bildmarke vor, sondern legte den ganzen Schwerpunkt auf einen einzigartigen Schriftzug. Grafikelemente aus dem Gastrobetrieb von Hans Wurscht in Kombination mit einer kräftigen Akzent-Farbe rundeten das Erscheinungsbild ab.     

 

Hans Wurscht Logo und Design Elemente

Das finale Logo von Hans Wurscht zeichnet sich besonders durch seine vielseitige Einsetzbarkeit ein und ist auf die unterschiedlichen bedürfnisse eines Gastronimiebetriebs gezielt zugeschnitten. Die komplette Logo-Variante ist für großflächige Anwendungen wie beispielsweise auf der Schaufensterscheibe des Ladens. Der Schriftzug alleine wird bei kleineren Anwendungsfällen wie z.B. Visitenkarten eingesetzt. Außerdem ist es immer sinnvoll eine fast runde Logovariante in der Hinterhand zu haben. Auch dieses leistet das neue Corporate Design und mit dem Hans und der Aufgespießten Wurst stehen weitere Elemente für den unterschiedlichsten Einsatz bereit. Bei dem von uns entwickelten Slogan: „Gscheit’s Essen für München“ weiß jeder um was es geht und was er erwarten kann – gutes, eheliches Essen zu vernünftigen Preisen.