Haltet euren Damen die Ohren zu, hier kommt Sebastian Lind

Transient

Der 23 jährige smarte Sebastian Lind aus Dänemark hat sich vorgenommen unser verwöhntes deutsches Ohr zu erobern. Hierfür ist er meiner Meinung nach auf dem besten Weg. Ab 9. Dezember tourt er durch Deutschland und beginnt in München im Ampere. Dies ist seine erste deutsche Solotour, nach dem er bereits Supports bei James Morrison, Clueso und Mads Langer ergattern konnte.

Besonders gut gefällt mir an Herrn Lind, dass er so viel wie möglich selbst macht. Er schreibt und arrangiert seine Songs selbst und produziert sie in Eigenregie. Außerdem designt er, recht gelungen, sein Merchandising und seine Plattencover. Klasse Sache oder?

Wenn man festlegen will in welche Richtung seine Musik geht, dann bekommt man schnell Probleme. Einerseits ist er Singer/Songwriter, auf der anderen Seite so gar nicht. Jeder Song von Sebastian Lind ist ein wenig anders, was sein Album sehr hörenswert macht. Persönlich stehe ich besonders auf die elektronischen Elemente die er hier und da einbaut und so seine Songs auf ein neues Level hebt.

Hinsichtlich des „sounds like“ fällt mir da der junge Paolo Nutini mit seinem Alum "These Streets" ein, was ein fettes Kompliment ist, denn das Ding ist der Wahnsinn. Auf der Packungsbeilage sollte auf jeden Fall stehen:Tägliche Einnahme bei leicht melancholischen und romantischen Stimmungen strengstens empfohlen.

Über seinAlbum sagt er selbst:"I Will Follow ist ruhig und atmosphärisch. Es ist nackt, wenn man so will. Und es ist damit ich, Sebastian Lind".

Ich persönlich habe mich sehr in Still Here verliebt, das läuft bei mir grade recht oft in der Endlosschleife. Leider bekommt das Lied bisher nur wenig Aufmerksamkeit und verschwindet ein wenig neben I will Follow und Never Let Go, die aus meiner Sicht nicht mit der Perfektion von Still Here mithalten können. Aber über Geschmack lässt sich ja nicht streiten. Ich möchte auch nicht sagen, dass die anderen Songs des Albums „I will Follow“ nicht genauso hörens- und liebenswert sind.

Also, gebt dem jungen und ambitionierten Sebastian eine Chance und hört und kauft euch sein Album. Ich werde mir auf jeden Fall das Konzert am 9.Dezember im Ampere in München geben.